Die vielfältigen Vorteile von Natursteinplatten im Außenbereich

Natursteinplatten überzeugen im Außenbereich vor allem durch ihre lange Haltbarkeit und ihre einzigartige Optik. Welche weiteren Vorteile Naturstein bietet sowie Tipps zur Verlegung gibt es im folgenden Artikel!

Natursteonplatten-Außenbereich

Natursteinplatten im Außenbereich sind nicht nur sehr dekorativ, sondern auch witterungsbeständig sowie langlebig. © Rainer Sturm / pixelio.de

Natursteinplatten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, denn sie sehen schön aus und wirken angenehm natürlich. Vorteilhaft sind vor allem ihre Witterungsbeständigkeit und der geringe Pflegeaufwand, weshalb sie vielfältig sowohl im Innen- wie im Außenbereich Anwendung finden. Da sie zudem in verschiedenen Formaten, Maserungen und Farben erhältlich sind, können Sie sie Ihren individuellen Gestaltungswünschen anpassen. Welche Arten sich besonders für den Außenbereich eignen und worauf sie noch achten müssen, erfahren Sie auf Fussbodenbelaege.org!

Natursteinplatten Außenbereich: Eigenschaften & Verlegung

Die besonderen Eigenschaften des Natursteins sind das ausschlaggebende Argument, sich für Natursteinplatten im Außenbereich zu entscheiden. Wesentlich ist die lange Nutzungsdauer zusammen mit dem geringen Reinigungs- und Pflegeaufwand, der vor allem durch das Versiegeln des Natursteins erreicht wird. Dadurch erhält der Stein einen zusätzlichen Schutz vor Wasser und Schmutz.

Die verschiedenen Designs und Formate erlauben zudem vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Bei der Verlegung bieten sich hauptsächlich zwei unterschiedliche Möglichkeiten an: Zum einen können Sie die quadratischen, wenn gewünscht auch rechteckigen Natursteinplatten im Garten so verlegen lassen, dass sie ein gleichmäßiges Muster ergeben. Zum anderen können Sie mithilfe sogenannter Bruchsteinplatten eine unregelmäßige Verlegung mit mosaikhafter Anordnung erreichen. Die Verlegung solcher Natursteine bedarf jedoch eines größeren Arbeitsaufwandes, da die Platten individuell angepasst werden müssen, denn rechte Winkel gibt es nicht. Egal, für welche Möglichkeit Sie sich entscheiden, wichtig ist, dass Sie einen widerstandsfähigen und vor allem frostsicheren Naturstein verwenden.

Für den Außenbereich geeignete Natursteinplatten

Nicht alle Naturstein-Arten sind wetterfest und eignen sich für den Außenbereich. Oft gibt es sogar vom gleichen Material mehr oder weniger frostbeständige Platten. Dies ist beispielsweise bei Schiefer der Fall: Hier weisen nicht alle Sorten eine hohe Frostbeständigkeit auf und deshalb sollten Sie beim Kauf lieber nachfragen. Meistens sind die Platten für den Außenbereich daran erkennbar, dass sie etwas teurer sind. Grundsätzlich eignen sich aufgrund ihrer außergewöhnlichen Dichte und Härte Granit-Platten; aber auch Marmor oder Sandstein werden häufig im Außenbereich genutzt.

Bei der Auswahl der geeigneten Natursteinplatten sollten Sie zudem nicht nur auf deren Frostbeständigkeit, sondern auch auf die Oberflächenbeschaffenheit achten. Raue Oberflächen gewährleisten beispielsweise eine gute Trittsicherheit auf Terrassen oder Gehwegen.

Dieser Beitrag wurde unter Arten von Fußbodenbelägen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>