Glatteis auf der Terrasse

Glatteis - auch ein Problem auf der Terrasse

Glatteis - auch ein Problem auf der Terrasse - © Multipla by pixelio.de

Wenn man auf der Suche nach einem passenden Untergrund für die Terrasse ist, muss man sich auch mit der Frage befassen, ob diese im Winter genutzt werden soll. Denn bei winterlichen Temperaturen, Schnee und Glatteis stellen rutschige Fußbodenbeläge potenzielle Gefahrenquellen dar.

Gefahr von Glatteis: welcher Untergrund bietet sich an?

Um dem Problem Glatteis auf der Terrasse entgegenzuwirken, bieten sich verschiedene Herangehensweisen an. Einerseits kann man versuchen, der Gefahr der Bildung von Glatteis entgegenzuwirken. Möglich ist das, indem man beispielsweise dafür sorgt, dass sich keine Flüssigkeit auf dem Untergrund sammeln kann. Nutzt man Holzdielen, kann der Abstand zwischen den einzelnen Bohlen groß genug dimensioniert werden, damit das Wasser ablaufen kann. Ebenso sollte ein Gefälle eingeplant werden. Dieses beträgt idealerweise ein bis zwei Prozent. So wird die Wahrscheinlichkeit der Bildung einer rutschigen Oberfläche minimiert.

Eine zweite Möglichkeit besteht darin, einen Bodenbelag zu wählen, dessen Oberfläche rau und rutschhemmend ist. Fliesen für den Außenbereich nehmen zwar kaum Wasser auf und besitzen einen sehr hohen Haftreibwert. Kann die Flüssigkeit jedoch nicht schnell genug abgeführt werden, entsteht eine glatte Oberfläche.

Glatteis auf der Terrasse: weitere Vorsichtsmaßnahmen

Es ist ebenfalls möglich, der Glätte entgegenzuwirken, indem man mit Kies oder Split streut. Allerdings sollte man sich im Vorfeld einige Gedanken über die Folgen des Streuguts machen:

Nutzt man groben Splitt, kann dieser den Belag der Terrasse beschädigen. Auch das Parkett oder Laminat können zerkratzen, gelangt das Streugut in den Wohnraum. Außerdem muss die Entsorgung gesichert sein. Besitzt die Terrasse einen Abfluss, sollte sichergestellt werden, dass dieser nicht durch Sand verstopft wird.

Die beste Möglichkeit stellt jedoch noch immer eine Überdachung dar. So können Schnee und Glatteis gar nicht erst auf die Terrasse gelangen und die Sturzgefahr wird nahezu eliminiert.

Dieser Beitrag wurde unter Fußbodenbeläge aktuell veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>