Ein Steinteppich ist besonders strapazierfähig

Steinteppich

Steinteppich - © ger.hardt by pixelio.de

Zum Einsatz kommt ein Steinteppich im Außenbereich genauso wie im Haus. Dabei handelt es sich um einen offenporigen Fußbodenbelag. Vor allem in der Küche, im Eingangsbereich sowie auf Terrassen kommt er zum Einsatz. Ein besonderes Highlight ist auch ein Steinteppich im Bad.

Der Steinteppich besteht meist aus abgerundeten Kieseln, die mit einem Bindemittel vermengt wurden, und besticht durch eine fugenlose Optik.

Eigenschaften des Steinteppichs

Durch die offenporige Struktur wirkt der Steinteppich schallschluckend. Außerdem reduziert er die Staubaufwirbelung, wodurch er sich, im Gegensatz zu normalen Teppichböden, besonders gut für Allergiker eignet. Der Steinteppich ist wasserdicht, extrem strapazierfähig und abriebfest. Die Oberfläche trägt dazu bei, dass selbst bei Nässe keine erhöhte Rutschgefahr besteht.

Die Zugabe verschiedener Steinarten ermöglicht das Schaffen vielfältiger Muster. So kommen oftmals Quarz, Marmor und Splitt zum Einsatz.

Verlegung des Steinteppichs

Man kann einen Steinteppich selbst verlegen. Dies geschieht, genauso wie beim Estrich, in flüssiger Form. Die Grundfläche muss dafür sauber sein. Nur so ist gewährleistet, dass das Gemisch aus Steinen und Epoxidharz auf dem Untergrund haftet.

Zuerst wird das Bindemittel mit dem Härter vermengt. Dabei sind die Angaben des Herstellers für das exakte Mischverhältnis der beiden Komponenten zu befolgen. Im Anschluss fügt man dem Gemisch die Kieselsteine hinzu und verteilt die fertige Masse auf dem Boden. Am besten ist eine gleichmäßige Verteilung mit einer Glättkelle zu realisieren, die mit Wasser und Spülmittel befeuchtet wurde. So wird verhindert, dass zu viel Material an dem Werkzeug haftet. Mithilfe der Kelle erfolgt auch die Verdichtung des Untergrunds. Der Steinteppich ist nach rund 24 Stunden ausgehärtet und kann betreten werden.

Reinigung des Steinteppichs

Es gestaltet sich sehr einfach, einen Steinteppich zu reinigen. Staub wird mit einem Staubsauger beseitigt. Für hartnäckige Verschmutzungen genügen warmes Wasser und handelsübliche Reinigungsmittel.

Dieser Beitrag wurde unter Arten von Fußbodenbelägen, Fußbodenbelag verlegen, Reinigung und Pflege veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Ein Steinteppich ist besonders strapazierfähig

  1. Monika Mertens sagt:

    Hallo!

    ich habe mal eine Frage.Ich würde gerne einen Steinteppich in weiss in unsere alte Badewanne verlegen. Wäre das möglich und was benötigt man alles? Grundierung, Dieses Gemisch anrühren aus Marmorkies und Kunstharz und dann danach versiegeln?Noch mehr? Versiegelt man erst nach 24 Std.? nach der Grundierung würde dann an der badewannenwand es halten?.Nicht das es runter rutscht.

    Vielen Dank im voraus für die Antworten.

    Mit freundlichen Grüßen
    M.Mertens

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>