Ein Korkboden schont die Gelenke

Der Korkboden ist ein idealer Fußbodenbelag. Es handelt sich dabei um ein umweltfreundliches Naturprodukt, dass aus einem nachwachsenden Rohstoff erzeugt wird. Gewonnen wird das Material für den Korkboden von der Korkeiche. Diese wächst in warmen Regionen, vorwiegend in Spanien und Portugal. Die Korkeiche kann zwischen zehn und zwölf Meter hoch werden. Der Stamm erreicht dabei einen Durchmesser von einem Meter.

Herkunft des Korkbodens

Für die Herstellung des Bodenbelags muss man den Baum nicht fällen, wodurch die Umwelt geschützt wird. Der Korkboden wird einzig aus der Rinde gewonnen. Nach 25 Jahren wird die Eiche das erste Mal geschält. Die weiteren Schälungen erfolgen dann im Rhythmus von jeweils neun Jahren. So kann ein Baum im Laufe seines Lebens auf bis zu 20 Schälungen zurückblicken. Für den Korkboden erfolgt diese Tätigkeit noch heute traditionell von Hand. Dabei wird nie die gesamte Rinde entfernt, sondern immer nur Teile davon. So ist gewährleistet, dass sie kontinuierlich nachwächst und dabei immer hochwertiger wird.

Eigenschaften des Korkbodens

Der Korkboden bietet sich ideal als Bodenbelag an, da er, im Gegensatz zu Fliesen, Naturstein oder auch Parkett, eine gelenkschonende Elastizität aufweist. Diese ist zurückzuführen auf die Struktur des Korks mit mehr als 40 Millionen Zellen pro Kubikzentimer, die gefüllt sind mit einem luftähnlichen Gemisch. Neben dem Komfort hat der Korkboden auch noch andere Vorteile: Er verbreitet eine angenehme Fußwärme und besitzt eine schalldämmende Wirkung.

Auch optisch ist der Korkboden ein Gewinn. Es stehen vielfältige Dekor- und Farbvariationen zur Auswahl.

Einfache Handhabung des Korkbodens

Ein Korkboden ist leicht zu verlegen

Ein Korkboden ist leicht zu verlegen - © Schemmi by pixelio.de

Sowohl beim Verlegen als auch bei der Reinigung ist der Korkboden ziemlich einfach zu handhaben. Es gibt zwei Verlegemöglichkeiten. Zum einen gibt es das Korkparkett, welches vollflächig mit dem Untergrund verklebt wird. Die zweite Möglichkeit besteht im Auslegen von sogenanntem Korkfertigparkett. Dieses wird schwimmend und komplett leimlos verlegt.

Die Reinigung und die Pflege sind sehr nutzerfreundlich. Mit Staubsauger und Besen lässt sich grober Schmutz entfernen. Außerdem sollte einmal pro Woche mit einem feuchten Tuch gewischt werden. Zur Pflege des Korkbodens kann in das Spülwasser zusätzlich ein Pflegemittel gegeben werden.

Dieser Beitrag wurde unter Arten von Fußbodenbelägen, Fußbodenbelag verlegen, Reinigung und Pflege veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>